2-2014 Depression

2-2014 Depression

Volkskrankheit Depression

Eine Depression kann jede/n treffen. Sie macht nicht Halt vor Alter, Familienstand oder Herkunftsland noch vor Berufsstand oder sozia-lem Status.
In den letzten Jahren hat sich ein markanter Zuwachs an Depressi-onsdiagnosen gezeigt.
Der Begriff Depression bzw. depressiv ist in unserem alltäglichen Sprachgebrauch sehr populär geworden.
Der Übergang zwischen einem „normalem“ Stimmungstief und ei-ner echten Depression ist jedoch fließend und ist abhängig von Inten-sität und Dauer.
Heute zählen Depressi-onen zu den am weites-ten verbreiteten und zugleich am stärksten tabuisierten psychi-schen Erkrankungen. (TS)

Veröffentlicht unter Aktuelles, Krankheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

1-2014 Doppeldiagnosen

1-2014 Doppeldiagnosen

Wenn Menschen, die seit Geburt an einer geistigen Behinderung leiden, plötzlich auffällig werden, oder sich vom Wesen her verändern, ist die Ursache dafür zumeist in einer psychischen Erkrankung zu finden. <strong>Diese Kombination einer geistigen Behinderung mit einer psychischen Erkrankung wird als Doppeldiagnose bezeichnet.</strong>
Diese Doppeldiagnosen kommen verhältnismäßig häufig vor, da psychische Erkrankungen generell sehr häufig sind und das Gehirn eines geistig behinderten Menschen häufig aufgrund der Krankheit welche zur Behinderung geführt hat, belastet bzw. vorgeschädigt ist. Diese Vorschädigung führt dazu, dass psychische Krankheiten noch häufiger als in der Allgemeinbevölkerung auftreten.
Gleichzeitig ist aber nicht jede Verhaltensauffälligkeit die bei einem geistig behinderten Menschen vorkommt als psychische Erkrankung zu Werten. Häufig haben
diese Verhaltensauffälligkeiten auch einen pädagogischen Hintergrund. Die Betroffenen fühlen sich möglicherweise in einer Gruppe nicht wohl, sie versuchen mit Aggressionen einen Rang in einer Gruppe zu erreichen, oder sie von wehren gegen Gefahren, welche aus Sicht der Umgebung nicht erkennbar sind. So werden Verhaltensauffälligkeiten welche nicht aus einer psychischen Erkrankung vorgehen, häufig ist Begriff Verhaltenskreativität bezeichnet.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu allen Themen der Psychiatrie. Dies ist nicht die Homepage meiner Ordination, meine Ordination mit dem Schwerpunkt Verhaltensauffälligkeiten bei geistiger Behinderung finden Sie unter: http://www.kainz.at

Beachten Sie bitte, das ich Ihnen auf dieser Seite als Psychiater Informationen über psychische Erkrankungen geben möchte. Die Informationen ersetzen aber in keinen Fall den Besuch eines Psychiaters, wenn Sie an einer psychischen Krankheit leiden.

Publiziert am von kainze | Hinterlasse einen Kommentar

Malaria- und Elektroschocktherapie in der Psychiatrie

Die Malariatherapie und Elektroschocktherapie klingt nach einer barbarischen Handlung, mit der die behandelnden Psychiater seinerzeit versucht haben Patienten zu quälen.
Die Vorstellung einem Patienten krank zu machen um in gesund zu machen ist schließlich und endlich genauso abstrus, wie Menschen mit Elektroschocks zu malträtieren.

Dennoch ist diese “Therapieform” eine historische Therapieform der Psychiatrie. Das Problem war, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissenswert | Kommentare deaktiviert

Antidepressiva erhöhen doch nicht das Suizidrisiko!

Es gibt eine Warnung der amerikanischen Gesundheitsbehörde, das Patienten welche eine Behandlung mit Antidepressiva bekommen, gut überwacht werden müssen. Der Grund für diese Überwachung war und ist, dass beobachtet wurde, das Patienten, welche auf ein Antidepressivum eingestellt wurden, häufiger Selbstmord begehen.

Diese Beobachtung wurde immer wieder in diversen Medien ausgeschlachtet, und es gab immer wieder Warnungen vor Psychopharmaka.

Ist diese Warnung begründet?
In einer Studie aus 2011 mit dem Titel: “Antidepressants and risks of suicide and suicide attempts: a 27-year observational study” aus dem anerkannten Journal of Clinical Psychiatry.  wurden in 5 US-amerikanischen medizinischen Zentren 757 Teilnehmer, die von 1979 bis 1981 an einer Episode einer Manie, Depression oder schizoaffektive Störung litten über 27 Jahre weiter  beobachtet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Krankheiten, Psychopharmaka, Wissenswert | Kommentare deaktiviert

Oslo-Attentäter

Ist der Oslo-Attentäter psychisch krank?

Natürlich, aber deshalb ist er nicht weniger schuldig!

Ein Mensch der völlig grundlos und kaltblütig unschuldige Kinder erschießt, ist sicherlich ein Psychophath. Als solcher ist er vermutlich aus Psychiatrischer Sicht mit einer Dissozialen Persönlichkeitssörung zu diagnostizieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Depression

Eine Depression ist nicht Trauer, Wut und schon gar keine persönliche Schwäche.

Zuerst zur Definition und Häufigkeit von Depressionen.

Eine Depression ist eine Erkrankung des Gehirns, bei der es zu einem Zusammenbruch des Stoffwechsels im Gehirn kommt. Diese Erkrankung ist sehr häufig, einige neuere Arbeiten gehen sogar davon aus, dass jeder zweite Mensch in seinem Leben zumindest einmal an einer Depression erkrankt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Krankheiten | Kommentare deaktiviert

Fischöl gegen Psychose?

Man glaubt es kaum, aber in einer Wiener Studie (Long-Chain omega-3 Fatty Acids for indicated Prevention of Psychotic Disorders – Arch Gen Psychiatry. 2010;67(2):146-154) konnte gezeigt werden, dass Fischölkapseln das Risiko für eine Psychose reduzieren können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Psychopharmaka | Kommentare deaktiviert

Depression und Intelligenzminderung

Geistig behinderte Menschen, sind Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Aber ansonsten sind sie wie wir, und sie erkranken natürlich auch an den gleichen Erkrankungen. Wenn jeder 2. Mensch im Laufe seines Lebens an einer Depression erkrankt, gilt das natürlich auch für jeden 2. Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Somit ist die Depression wohl die am häufigsten nicht erkannte Krankheit bei einem Menschen mit einer Intelligenzminderung.

Geistig behinderte Menschen sind oft nicht in der Lage zu sprechen. Bei schwerer und schwerster geistiger Behinderung muss man sich einen Patienten vorstellen, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krankheiten | Kommentare deaktiviert

Die Postpartale Depression

Während und nach einer Schwangerschaft ist das Risiko für eine Frau, psychisch zu erkranken, am größten.

Schwanger sein, ein Kind erwarten, Mutter werden – diese Stichwörter lösen in uns sehr unterschiedliche Emotionen aus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Krankheiten | Kommentare deaktiviert